Die Sommer-Pause

Der Sommer ist da! Habt Ihr es gemerkt? Nicht nur kalendarisch. Das ist ja schon was länger her. Nein, ich schreibe dies während einer Phase der Wärme, die Sonne scheint. Die Vögel zwitschern und so weiter. Aber kann man sich nun endlich in Sicherheit wiegen, nach all den Gewittertagen und Temperaturschwankungen, welche dem gemeinen Wetterfrosch schwarzeneggersche Muskelmassen beschert haben dürfte. Denn trotz allem beschleicht einen doch der Gedanke, der Sommer wüsste nicht genau, wo er hin soll.
Es sind überhaupt schwierige Zeiten für Viele. Zu viele Freiheiten, zu viele Möglichkeiten. Es ist zum Haare raufen! Andererseits: Sollte man sich wirklich die Haare raufen, nur weil mans kann? Wo soll das alles hinführen? Damit nach der Sommerpause bei uns und auch bei Euch am Horizont keine Orientierungslosigkeit aufkommt, stehen schon ein paar Daten in Siegburg für den Spätsommer und Herbst dieses Jahres fest. Das uns treue Junge Forum Kunst öffnet die Türen und Sven vom Felders lässt uns in seine neue Schöpfung: ins LaViola, einem wunderschönen Café, geichzeitig Weinbar. Für jeden also was dabei. Wir hoffen, dass auch in Köln noch was dazu kommt.

In der Zwischenzeit haben wir eine weitere Ankündigung zu tätigen, die uns besonders freut. Wir erwähnten die Studio-Arbeit. Nun, der Leuchtturm ist mittlerweile so gut wie aufgestellt. Er leuchtet bereits, wir sehen vieles klarer. Umrisse und Ideen bilden sich heraus, will heißen: Wir werden anfangen, ein Album in unserem kleinen Studio aufzunehmen. Nachdem wir nun schon ein wenig Erfahrung sammeln konnten, wagen wir den großen Schritt.
Dabei werden wir nicht alleine sein. Da Interesse von außen besteht, werden wir die Möglichkeit haben, dieses in ganz Deutschland physisch in die Läden zu bekommen. Allein diese Tatsache ist schon äußerst inspirierend. Was wir nun brauchen ist vor allem Geduld. Aber was gibt es schöneres als ein Ziel und einen Weg?